KLASSE 6A: HOT POTATOES 


Zuerst haben wir gelernt mit dem Computer umzugehen. Zum Beispiel haben wir gelernt, wie die Tasten auf der Tastatur heißen und wofür sie gut sind. Danach kam die Bedienung des Computers dran (Anschalten, Ausschalten, Programme starten und mit ihnen arbeiten, Speichern und Laden von Dateien). 6a-01.JPG (9442 Byte)
Herr Eickhoff - unser Klassenlehrer - hat dann ein Programm mitgebracht, das Hot Potatoes heißt. Mit diesem Programm kann man eigene Lernprogramme schreiben. Wir lernten, wie man ein Programm selber schreibt und ins Internet stellt. Solche Lernspiele machten wir für Mathe, Deutsch, Englisch und Biologie. Es hat uns großen Spaß gemacht diese Programme zu machen und mit ihnen können wir nun lernen.
6a-02.JPG (9565 Byte) Wir werden außerdem noch einen Computerführerschein machen. Den bekommt dann jeder, der gezeigt hat, dass er mit dem Computer umgehen kann und der ein Lernspiel gemacht hat. Den Führerschein brauchen wir, damit wir auch anderen Lehrern zeigen können, dass wir an unserem Klassencomputer arbeiten können und wissen, wie man ihn bedient, wenn Herr Eickhoff nicht da ist.

Information zum Lernprogramm Hot Potatoes:

Mit dem Programm Hot Potatoes kann man, ohne Programmierer zu sein, Lernspiele für den Computer programmieren, die man dann am eigenen Computer oder auch im Internet spielen kann. Möglich sind Kreuzworträtsel, Lückentexte, Zuordnungsaufgaben, Multi-Choice- Tests und Schütteltexte. Das Programm kann man im Internet bekommen. Wer es nur privat benutzt oder Lehrkraft an einer Staatsschule ist, die keinen Gewinn mit dem Programm machen will, darf sich kostenlos registrieren lassen und kann das Programm dann benutzen. Einen kleinen Haken hat das Ganze aber doch - Das Programm ist in englischer Sprache. Die Lernspiele kann man sich aber mit allen Anweisungen in einer anderen Sprache gestalten.